Vitamin B12

Funktion von Vitamin B12 im menschlichen Körper

Vitamin B12 zählt zu den wichtigsten Vitaminen für den Menschen. Es ist an sehr vielen Prozessen im Körper beteiligt und übernimmt überlebenswichtige Aufgaben. Unter anderem dient es der Bildung der roten Blutkörperchen, dem Zellwachstum, der Zellteilung, der Bildung von DNA und RNA, dem Aufbau und der Aufrechterhaltung des Nervensystems und der Folsäure-Reaktivierung. Außerdem schützt es durch den Abbau der schädlichen Aminosäure Homocystein vor Herz- und Kreislauferkrankungen.

Tagesbedarf

Der Tagesbedarf für einen gesunden Erwachsenen liegt bei etwa 3 µg, in Schwangerschaft und Stillzeit ist der Bedarf höher. Da aber meistens nicht 100 Prozent des konsumierten Vitamins auch vom Körper aufgenommen werden, ist es durchaus ratsam, eine höhere Menge einzunehmen. Wenn du dich vegan ernährst, solltest du deine Vitamin B12-Werte am besten regelmäßig von einem Arzt untersuchen lassen und mit ihm die für dich optimale Versorgung besprechen.

Vorkommen von Vitamin B12 und Möglichkeiten der Supplementierung bei veganer Ernährung

Streng genommen ist "Vitamin B12" ein Sammelbegriff für verschiedene chemische Verbindungen, die sogenannten Cobalamine. In der Natur kommen zahlreiche unterschiedliche Cobalamine vor, von denen allerdings nur zwei, nämlich Adenosyl- und Methylcobalamin, im menschlichen Körper als Vitamin B12 aktiv werden können. Alle anderen nutzbaren Cobalamine müssen erst zu Adenosyl- oder Methylcobalamin umgewandelt werden. Das für den Menschen verwertbare Vitamin B12 wird von Mikroorganismen hergestellt. Da unsere Nahrung so stark gespritzt, gewaschen und die Umgebung so steril gehalten wird, können sich diese Mikroorganismen nicht bilden und somit kein B12 erzeugen. Es ist heutzutage auch überlich, dass die Tiere B12 zugefüttert bekommen, da auch diese in einer Umgebung leben, wo sich diese Mikroorganismen nicht bilden können. Wer sich vegan ernährt und somit auf alle tierischen Produkte verzichtet, sollte Vitamin B12 also supplementieren (Fleischesser supplementieren es auch über das Fleisch, welches mit B12 angereichert wurde). Das ist medizinisch völlig unbedenklich und lässt sich leicht in den Alltag integrieren. Die Supplemente gibt es als Lutsch-Tabletten, Kapseln, Tropfen, Spritzen oder sogar in Form von angereicherten Lebensmitteln. Bei der Auswahl des richtigen Nahrungsergänzungsmittels solltest du zu Methylcobalamin greifen. Im Gegensatz zu dem häufig verwendeten Cyanocobalamin ist das Methylcobalamin bereits bioaktiv und kann vom Körper direkt ohne Umwandlung verwertet werden. Das spart körperliche Ressourcen und macht Methylcobalamin auch für Menschen mit Stoffwechselstörungen zur besten Option, einem Vitamin B12 Mangel vorzubeugen. Bei der Auswahl des Präparats solltest du auch sicherstellen, dass es wirklich vegan ist, also keine Laktose oder Gelatine enthält. Es ist also keineswegs weniger gesund oder unnatürlich, als Mensch das synthetisch hergestellte Vitamin B12 zu konsumieren. Man erspart sich nur den überflüssigen "Umweg" über das Tier und kann sich vegan und völlig gesund ernähren. B12 ist kein veganes Problem, sondern ein Zivilisationsproblem.

Symptome für einen Vitamin B12 Mangel

Da Vitamin B12 eine so wichtige Funktion im menschlichen Körper hat, ist eine Unterversorgung unbedingt zu vermeiden. Ein Vitamin B12 Mangel sollte immer sehr ernst genommen und behandelt werden. Zwar kann Vitamin B12 über längere Zeiträume in der Leber gespeichert werden, wenn du dich aber dauerhaft vegan ernährst, solltest du regelmäßig deinen Vitamin B12-Spiegel messen lassen und gegebenenfalls supplementieren. Ein Vitamin B12 Mangel wird oftmals nicht sofort wahrgenommen, da er sich ganz unterschiedlich äußern kann. Typischerweise leiden Betroffene unter megaloblastärer Anämie, einer Blutarmut. Diese zeigt sich meist durch blasse Haut und Schleimhäute, allgemeine Ermüdungserscheinungen, Schwäche und Schwindel. Bei Vitamin B12 Mangel kann aber auch das zentrale Nervensystem beschädigt werden. Dies ist zunächst durch Sensibilitätsstörungen wie Kribbeln an Händen oder Füßen, Appetitmangel, schwache Reflexe oder Koordinationsschwierigkeiten bemerkbar. In schweren Fällen kann es sogar zu Halluzinationen, Gedächtnisstörungen und Psychosen kommen. Da diese Symptome nicht zwingend gemeinsam auftreten, wird ein Vitamin B12 Mangel oft erst zu spät entdeckt, wenn bleibende neurologische Schäden bereits bestehen. Wenn du dauerhaft vegan leben möchtest, ist eine Supplementierung von Vitamin B12 - am besten als Methylcobalamin - also unerlässlich. Das ist aber so einfach und völlig unbedenklich, dass dein Plan daran nicht scheitern sollte.

Imac

Jarrow Deutschland Methyl B12

1000 µg Lutschtabletten mit Zitronengeschmack, 100 Stück, VEGAN

Jarrow Methyl B-12 ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit 1000 mcg Methylcobalamin (Methyl B-12) in Form von Lutschtabletten mit Zitronengeschmack. Methylcobalamin ist eine besonders gut vom Körper aufnehmbare, aktive Form von Vitamin B12.

Kaufen bei Amazon